Hintergrund des Projekts NAPA

Unsere Gesellschaft befindet sich in einem tief greifenden Umbruch. Immer mehr Menschen erreichen ein höheres Alter. Zusätzlich nimmt das Verhältnis von älteren zu jüngeren Menschen zu. Über kurz oder lang wird diese Bevölkerungsgruppe europaweit in der Mehrheit sein. Aber nicht nur europäische Staaten sind davon betroffen, auch USA, Japan und andere hoch entwickelte Industrieländer stehen vor dem gleichen Problem.

Speziell ältere Personen und auch Personen mit Behinderungen, haben besondere Anforderungen hinsichtlich der Ortsbestimmung oder des Auffindens einer Wegstrecke, die sie sicher ans Ziel führt.

Durch eine genaue Streckenführung in Verbindung mit einer Ortsbestimmung kann dieser Bevölkerungsgruppe geholfen werden selbstständig von Ort A nach Ort B zu gelangen ohne andere Personen fragen zu müssen. Diese Hilfe kann durch Verwendung von geeigneten Navigationsgeräten bereitgestellt werden. Die Geräte müssen besondere ergonomische Merkmale für Sprachausgabe, Display, oder entsprechende Tastaturen aufweisen.

Die ergonomischen Merkmale derartiger Geräte können in einer Entwicklung bereitgestellt werden und stellen keine besonders große Herausforderung dar.

Allerdings gibt es keine geeignete technische Lösung zur genauen Ortsbestimmung unter Zuhilfenahme von Navigationssystemen für mobile Geräte im Niedrigkosten-Segment. Derzeitige Geräte für mobile Anwendungen können bestenfalls, und unter guten Bedingungen, Genauigkeiten von bis zu 5m erzielen.